Temporäres Tattoo

Temporäres Tattoo

Diese Tätowierungen sind nicht von Dauer! - Alternative für alle Unsicheren

Den Wunsch nach vergänglichen Tattoos gibt es schon lange. Immerhin ist der häufigste Grund warum sich Leute gegen ein Tattoo entscheiden die Dauerhaftigkeit des Tattoos. Wenn das auch bei Ihnen der Fall ist, müssen Sie sich deswegen nicht schämen. Es wäre eher töricht eine Entscheidung fürs Leben zu treffen ohne vorher darüber nachzudenken. Da viele Ihr Tattoo später bereuen bzw. es sich entfernen lassen möchten, sollten Sie vorher genügend Zeit in Ihr zukünftiges Tattoo investieren oder es vorerst mit einem vergänglichen Tattoo versuchen. Es gibt vier Möglichkeiten von denen jedoch nur zwei wirklich vielversprechende vergängliche Tattoo Alternativen darstellen.

Bio Tattoo

Die wahrscheinlich am wenigsten zufriedenstellende Lösung ist das sogenannte Bio Tattoo. Als Biotattoo oder Temptoo (temp (orär) + Tattoo) werden vergängliche Tattoos bezeichnet, welche mit Permanent Make-up Ausrüstung gestochen werden und Farbe nur in den oberen Hautschichten hinterlassen. Durch den natürlichen Regenerationsprozess hält das Tattoo nur wenige Monate.

Diese Vorgehensweise ist bei vielen Tätowierern umstritten, da es fast unmöglich ist, nur die oberen Hautschichten zu durchstechen. Sobald jedoch tieferliegende Hautschichten getroffen werden, ist das Tattoo dauerhaft. Dadurch kann es auch vorkommen, dass nur Teile des Tattoos wieder verschwinden und Reste oder auch Narben dauerhaft auf der Haut erhalten bleiben. Deswegen werden Sie kaum einen professionellen Tätowierer finden, der Ihnen diese Tattoo Variante stechen wird.

Aufzeichnen mit Stiften

Eine weitere Möglichkeit wäre das Aufzeichnen des Designs auf der Haut mit nicht toxischen Stiften oder anderen hautverträglichen Farben. Bei genauerem Hinsehen wird zwar jeder erkennen, dass das Tattoo aufgemalt ist, aber einen entscheidenden Vorteil hat diese vergängliche Tattoo Variante doch: Sie können die richtige Platzierung Ihres zukünftigen Tattoos herausfinden. Tragen Sie das Design auf die gewünschte Stelle auf und lassen Sie es ruhig eine Zeit lang dort. Somit lässt sich auch im Alltag besser erkennen, ob Sie mit dieser Platzierung und dem Design zufrieden sind.

Temptu

Sogenannte Temptus sind die wohl am meisten ausgereiften vergänglichen Tattoos und wurden in den USA von dem Chemiker Dr. Samuel Zuckerman erfunden und bis zur heutigen Ausgereiftheit weiterentwickelt. Temptus sind vereinfacht ausgedrückt ähnlich wie die "Aufklebe" Tattoos aus Cornflakes Packungen oder wie sie in Jugendzeitschriften zu finden sind. Jedoch sind sie was das Design, das realistische Aussehen und die Dauerhaftigkeit (bis zu 2 Wochen) angeht viel viel fortschrittlicher.

Dies zeigt sich unter anderem darin, dass die Temptus von Dr. Zuckerman sogar in vielen Hollywood Blockbustern Verwendung fanden. Den Durchbruch schafften Temptus, nachdem Sie im Film "Tattoo" verwendet wurden. Aufgrund des damit erreichten Erfolgs wurden vergängliche Tattoos auch für die breite Öffentlichkeit entwickelt. Neben den Aufklebe Tattoos gibt es auch die Airbrush Methode zum Auftragen des vergänglichen Tattoos mit Hilfe einer Schablone. Das original Temptu stammt aus den USA, aber inzwischen gibt es auch in Deutschland vergleichbare vergängliche Tattoos.

Durch das Tragen eines vergänglichen Tattoos brauchen Sie sich nicht wie ein Schwindler oder Fake fühlen. In der heutigen Zeit ist Klebeband, Figur formende oder ausgestopfte Unterwäsche, Kosmetikartikel und zahlreiche andere Hilfsmittel um den Körper zu verändern nichts ungewöhnliches mehr. Außerdem kann Sie das Tragen eines vergänglichen Tattoos von einem echten Tattoo abbringen und Sie vermeiden es somit für immer an ein Tattoo gebunden zu sein, dass Sie eigentlich gar nicht haben wollen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen:

 

Mehr aus dem Web: