Tattoo Vorbereitungen - Schritte vor dem Tätowieren

Tätowieren vorbereiten

Bevor die Nadel auf die Haut trifft, gibt es viele Vorbereitungen!

Es reicht nicht nur alle nötigen Materialien und eine professionelle Ausrüstung zu haben, sondern alles muss gut organisiert und aufbewahrt werden. Ideal eignet sich dafür ein großer Arbeitstisch mit ausreichend Platz für Ihre Arbeitswerkzeuge. Zu groß ist jedoch auch nicht gut, da alles griffbereit sein sollte, damit Sie nicht immer aufstehen müssen um Sachen zu holen. Damit Sie auf Ihre Kunden einen professionellen und seriösen Eindruck machen, sollte der Arbeitsplatz wie bereits erwähnt ordentlich und auch sauber sein.

Wenn der Kunde dann in Ihrem Arbeitszimmer ist und sich auf sein Tattoo vorbereitet, sollten Sie sicher stellen, dass nicht nur Sie eine angenehme Arbeitsposition haben, sondern auch der Kunde, je nachdem an welcher Stelle er tätowiert wird, eine bequeme Liege- oder Sitzposition hat. Kissen, Liegen oder spezielle Tattoo Stühle mit Lehnen bieten hierfür die beste Grundlage.

Bevor Sie mit dem Tätowieren beginnen sollten alle Einzelheiten bezüglich dem Design, welches der Kunde gewählt hat und dem Preis geklärt sein. Sinnvoll ist es bereits vorher eine Quittung auszustellen und eine Verzichtserklärung unterzeichnen zu lassen.

Da eine saubere Arbeitsumgebung mitunter das wichtigste beim Tätowieren ist, sollten Sie vor dem Tätowieren prüfen ob sowohl der Arbeitsplatz und die Materialien, als auch Sie "sauber" sind. Das heißt falls Sie lange Haare haben, dass diese zusammengebunden sind, dass Ihre Kleidung sauber und vorzugsweise lang ist und Sie gepflegte Fingernägel haben. Schmuck sollte ebenso vermieden werden. Nachdem Sie Ihre Hände bis zu den Ellbogen gründlich gereinigt haben, können Sie die nötigen Handschuhe anziehen und die Maschinen und Materialien vorbereiten.

Auch während des Tätowierens sollte alles sauber bleiben. Dies ist zwar in den meisten Fällen mit etwas Aufwand verbunden, aber es lohnt sich. Damit Sie ungestört arbeiten können und nicht abgelenkt werden, ist es notwendig, dass Ihr Arbeitszimmer abgeschirmt und für andere nicht zugänglich ist.

Oft wird der Wunsch von Freunden oder gar Fremden geäußert, dass Sie beim Tätowieren zuschauen möchten. Viele Tätowierer lehnen dies strikt ab und auch Sie sollten dies nicht zur Regel werden lassen. Dennoch sind unter besonderen Umständen gewisse Ausnahmen möglich.

Wenn die Sauberkeit garantiert ist, wird die Stelle an der das Tattoo gestochen werden soll gesäubert und sterilisiert. Ebenso müssen vorhandene Haare an dieser Stelle mit Einweg Rasierern entfernt werden. Im Anschluss wird die Stelle noch einmal mit Alkohol und Betadine gesäubert. Wenn der Kunde dann keine weiteren Fragen mehr hat und bereit ist, steht dem Tätowieren nichts mehr im Weg.

Nach dem Tätowieren

Nach dem Tätowieren muss die Ausrüstung erneut gereinigt und sterilisiert werden. Ebenso müssen alle Arbeitswerkzeuge wieder geordnet weggeräumt werden. Am besten eignet sich für die Reinigung von Maschinen ein Ultraschall Reinigungsgerät. Einweg Materialien werden natürlich entsorgt. Auch die Sauberkeit des Raumes sollte stets aufrecht erhalten werden. Das heißt, dass wenn nötig auch nach jedem Kunden zum Beispiel der Boden gewischt oder Müll weggebracht werden muss.

Nachdem die Nadelstangen und Nadelspitzen aus dem Ultraschall Gerät entnommen und getrocknet wurden, müssen Sie prüfen, ob starke Abnutzungsspuren vorhanden sind oder ob sie wiederverwendet werden können. Opfern Sie lieber etwas mehr Zeit als zu wenig für die Sterilisation. Andernfalls kann dies zu gesundheitlichen Risiken und somit zu einer Menge Ärger und der Schließung Ihres Studios führen.