Tattoo Kunst - Tätowierungen als eigene Kunstform

Tattoo Kunst

Tattoos sind mehr als nur ein bisschen Farbe auf der Haut! - Hier der Beweis

Tattoos - oberflächliche Verzierungen, Körperschmuck mit Bedeutung oder eine Kunstform? Beim Thema Tätowierungen scheiden sich die Geister. Sie werden noch immer von vielen abgelehnt und zum anderen als rebellisch, asozial und inakzeptabel verschmäht. Es ist wahr, dass Tattoos für einige Tattoo Träger nur zur Verzierung des Körpers dienen. Dies ist jedoch nicht der wahre Charakter von Tattoos. Tattoos haben bzw. sollten normalerweise eine tiefgründige Bedeutung haben. Vielleicht sind Sie zwar damit einverstanden, aber Sie finden Tattoos als Kunst zu bezeichnen, sei doch etwas weit hergeholt?

Natürlich kann nicht jedes Tattoo als wahres Kunstwerk bzw. jeder Tätowierer als Künstler bezeichnet werden. Aber auch in der Kunst Szene gibt es viele Maler und Zeichner, die zwar schöne Kunstwerke erschaffen und sich doch von den wahren Künstlern unterscheiden. Ebenso müssen Sie sich von den Standard Tattoo Designs, wie es sie in unzähligen Ausführungen gibt, verabschieden. Einfache Rosen, Namen, Schriftzeichen oder andere Motive können zwar sehr aufwendig und toll aussehen, aber mit Tattoo Kunst ist meist etwas anderes gemeint.

Aquarell Tattoos

Das Aussehen von Aquarell Tattoos ist wie der Name bereits verrät, an Aquarell Malereien angelehnt. So können zum Beispiel bereits ein paar Pinselstriche und Farbkleckse ein tolles Tattoo Design ergeben. Auch wenn die Tattoos wie übliche Tattoos mit der Tattoomaschine gestochen werden, sieht es aus, als ob ein Künstler direkt mit dem farbigen Pinsel auf die Haut gemalt hätte. Natürlich gibt es auch aufwendigere Aquarell Tattoos, welche nicht nur aus Pinselstrichen und Farbklecksen bestehen, sondern auch Tiere, Blumen und Menschenim Aquarell Stil darstellen. Für Aquarell Tattoos bekannte Tattoo Künstler sind unter anderem Amanda Wachob (aus New York) und Ondrash (aus Tschechien).

Portraits - Moderne Tätowierungen

Ebenfalls sehr individuelle Tattoos sind Portraits , zum Beispiel von den eigenen Kindern, dem Partner oder berühmten Persönlichkeiten. Ergänzt werden diese Tattoos oft mit anderen Symbolen oder Motiven wie Blumen, Geburtsdaten, Zitaten und ähnlichem. Moderne Tätowierungen dieser Art müssen nicht zwangsläufig ein Portrait enthalten. Es können auch komplizierte Tribals mit verschiedenen anderen Bildern und Zeichen zu einem aufwendigen Gesamtmotiv kombiniert werden.

Realistic Trash Polka Tattoos

Die Realistic Trash Polka Tattoos des Buena Vista Tattoo Clubs sind meist sehr großflächige Tattoos, die den ganzen Rücken, den ganzen Arm oder andere größere Teile des Körpers bedecken. Die Tattoos werden in einem Rotton, Schwarz und verschiedenen Grautönen gestochen. Oft befinden sich große schwarze oder rote Flächen, Balken oder Striche in den Designs. Motive, die eingebracht werden können sind zum Beispiel Totenköpfe, Tiere, Portraits, Herzen und viele andere. Auch Zitate oder ganze Texte, welche eine direkte Message vermitteln sind oft im Tattoo enthalten. Die Tattoos wirken meist sehr provokativ und teilweise auch etwas gruselig und abschreckend. Dennoch sind alle Designs individuell und jedes an sich ein Stück Tattoo Kunst.

Traditionelle japanische Tätowierungen

Ein weiterer sehr kunstvoller Tattoo Stil ist die traditionelle japanische Tätowierung, zu welcher unter anderem Bodysuit Tattoos gehören. Zwar gibt es noch Tätowierer die wie früher mit der Hand tätowieren, aber es sind inzwischen viele auf Tattoomaschinen umgestiegen. Traditionelle japanische Tattoos bedecken meist größere Flächen des Körpers und haben die typischen asiatischen Symbole wie Drachen, Koi-Fische, Lotosblumen und ähnliches im Design. Weltweit einen Namen hat sich die "King of Tattoo Convention" in Japan gemacht, wo sich Leute mit japanischen Tätowierungen und auch die Tattoo Künstler treffen.

Wenn Sie anstatt eines Tattoos ein Kunstwerk auf Ihrer Haut haben möchten, brauchen Sie einen dementsprechend talentierten Tätowierer. Dieser muss zum einen das Tattoo entwerfen, es sei denn Sie besitzen selbst die benötigten künstlerischen Fähigkeiten, und es dann auch noch so auf Ihre Haut tätowieren. Einen talentierten Künstler erkennen Sie an seinem Portfolio, in dem Sie eigene Entwürfe und Fotos von den fertigen Tattoos finden sollten.