Tattoo Ablauf - So läuft das Tätowieren ab

Tätowierablauf

Wie läuft das Stechen eines Tattoos ab? - Ein grober Überblick

Für viele Leute sind Tattoos exotisch und sehr gewagt. Tattoos sind in der Tat eine riesige Entscheidung, da sie dauerhafte Körpermarkierungen sind. Für viele ist nicht nur das abschreckend, sondern auch der Vorgang des Tätowierens selbst kann für jeden, der ihn noch nie selbst erlebt hat beängstigend sein. Die meisten Leute wissen nicht mehr als dass beim Tätowieren mit Hilfe einer Tattoomaschine eine Nadel Tinte in die Haut injiziert. An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass jeder Tätowierer und jedes Studio andere Techniken hat.

Das erste auf das Sie sich vorbereiten sollten ist die Auswahl des Designs. Wenn Sie eine Vorlage haben, nehmen Sie diese mit zu ihrem Tätowierer und besprechen sie mit ihm. Er oder sie kann gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge machen, damit das Bild auf Ihrer Haut noch besser aussehen wird.

Wenn Sie noch kein Design haben, kann Ihnen der Tätowierer eins erstellen. Das Tattoo Motiv hängt zum einen von der Körperstelle ab, an der Sie das Tattoo haben möchten und ob es ein- oder mehrfarbig sein soll. Der Tätowierer unterstützt Sie bei Entscheidungen bezüglich Größe und Ästhetik.

Wenn die Entscheidung bezüglich des Designs getroffen wurde, erstellt der Tätowierer eine Schablone. Diese Schablone wird auf die Haut gelegt und abgepaust. Einige Tätowierer zeichnen die Schablone auch frei Hand auf die Haut. Das endgültige Design kann zu diesem Zeitpunkt auf der Haut noch angepasst werden.

Wenn der Grundriss fertig ist, beginnt der Tätowiervorgang. Ab hier unterscheiden sich die Techniken etwas. Der Kunde wird in eine Position gebracht, die so angenehm wie möglich für ihn ist und dem Tätowierer einen leichten Zugang zur Haut ermöglicht. Sitz- und Liegepositionen variieren abhängig von der Stelle an der das Tattoo gestochen wird.

Ein anderer Unterschied besteht in der benötigten Zeit. Wie leicht zu erraten ist, brauchen ausgefallene, detailreiche und sehr große Tattoos mehr Zeit als kleinere und einfachere Motive. Überaus große Tattoos, die zum Beispiel den ganzen Rücken bedecken, erfordern oft mehrere Besuche im Tattoo Studio.

Allgemein lässt sich für einfache, kleine und einfarbige Tattoos sagen, dass sie normalerweise ca. eine Stunde dauern. Einige Designs sind auch bereits nach 30 Minuten fertig. Je mehr Farben und Details Ihr Motiv hat, desto länger wird der Vorgang.

Der Preis variiert abhängig von der geographischen Lage des Tattoo Studios. Aber auch Faktoren wie die Größe des Tattoos, die Schwierigkeit und die Farbvariationen beeinflussen den Preis. Viele Tattoo Studios rechnen pro Stunde ab und verlangen zwischen 30 und 120 Euro pro Stunde (abhängig von der Körperstelle und dem Design). Bei sehr großen Tattoos wird oft nicht stündlich abgerechnet, sondern Ihnen wird ein Komplettpreis angeboten.

Wenn der Tätowiervorgang abgeschlossen ist, wird Ihnen gesagt wie Sie das Tattoo im Anschluss pflegen sollten. Es wird wahrscheinlich ein Verband über dem Tattoo angebracht und in den folgenden Tagen ist eine bestimmte Behandlung nötig. Der Tätowierer bespricht mit dem Kunden alle notwendigen Anweisungen für die Nachbehandlung.

Die Vorstellung sich ein Tattoo stechen zu lassen ist weniger beängstigend, wenn Sie wissen was Sie erwartet. Wenn Sie Ihren Tätowierer und/oder die Mitarbeiter etwas besser kennen lernen, kann es Ihnen helfen etwas beruhigter zu sein und sich wohler zu fühlen.