Rosen Tattoos - Genauso beliebt wie die echten Blüten

Rosen Tattoo

Nicht nur was Geschenke für den/die Liebste(n) betrifft die beliebteste Blumenart!

Dass Rosen die Liebe symbolisieren und somit auf der Geschenkliste Liebender ganz oben stehen, dürfte den meisten bekannt sein. Wussten Sie jedoch, dass auch die Farbe der Rose und die Anzahl, also wie viel Sie Ihrer/Ihrem Liebsten schenken eine wichtige Rolle spielt? Folglich sollten Sie auch beim Entwurf Ihres Tattoos darauf achten, dass das Aussehen mit dem übereinstimmt, was Ihre Tätowierung aussagen soll. Wenn Sie sich also mehr als nur eine einfache schlichte rote Rose tätowieren lassen möchten, müssen wir uns ein wenig vom Thema Tattoo wegbewegen und über den Tellerrand in die Welt der Floristen blicken.

Die Bedeutung der Farbe eines Rosen Tattoos

Da die meisten eine rote Rose für Tätowierungen wählen, beginnen wir am besten auch mit dieser Farbe. Rot steht für Liebe, Romantik, Leidenschaft, aber auch Respekt. Weiß hingegen bedeutet Unschuld, Reinheit und Jugend. Gepaart stehen diese beiden Farbtöne für Einheit. Um im Bereich Liebe zu bleiben, ist es vielleicht interessant zu wissen, dass die Farbe Lavendel für die Liebe auf dem ersten Blick steht.

Orange bedeutet Verlangen, Gelb Freundschaft und Neuanfang, Pink Danke und Bewunderung und so lässt sich die Liste immer weiter fortsetzen. Die blaue Rose ist nicht nur eine Seltenheit, sondern verkörpert auch eine erfüllte Liebe. Sie kann ebenso eine Anlehnung an die blaue Blume der Romantik und somit ein Zeichen für Sehnsucht und Unendlichkeit sein.

Die Bedeutung der Anzahl der Rosen in einem Tattoo

Auch wenn die Bedeutung von 999 Rosen - Ich werde dich bis ans Ende meines Lebens lieben - verlockend klingt, dürfen Sie nicht vergessen, dass Ihre Haut nur begrenzten Platz bietet und es natürlich umso schmerzhafter wird je größer Ihr Design ist. Deshalb werden wir uns an dieser Stelle auf maximal 20 begrenzen. Mit 20 Blüten könnten Sie beispielsweise ausdrücken, dass Sie aufrichtig sind und es ernst meinen. 15 stehen für Entschuldigung und 13 für Freundschaft. Sieben Rosenblüten drücken Ihre Vernarrtheit aus und drei sagen "Ich liebe dich!". Eine einzelne Rose symbolisiert Liebe auf den ersten Blick und ist somit hervorragend für Frischverliebte.

Mit diesen Hinweisen können Sie schon mal die Grundlagen für das Design Ihres Rosen Tattoos festlegen. Nun stellt sich nur noch die Frage welche Form die Blüten haben sollen - Knospen, halb offen, vollständig erblüht - und ob die Blume mit Dornen und Blättern tätowiert werden soll. Ein Blickfang sind auch einzelne Rosenblätter, welche zum Beispiel herabfallen oder sich unter der Blume sammeln.

Ergänzung mit anderen Motiven

Auch wenn der Charme der Rose alleine ausreicht um aus einem Tattoo eine wunderschöne Verzierung für Ihren Körper zu machen, bieten sich noch viele weitere Motive zur Ergänzung an. Herzen, Schmetterlinge und andere Blumenarten, oder auch eine Schleife, welche sich um die Rose(n) schlängelt, sowie Schriftzüge sind eine Überlegung wert. Wenn der Fokus der Tätowierung auf der Rose bleiben soll, können eben erwähnte Elemente auch ganz klein und dezent platziert werden.

Da Sie jetzt wissen worauf es bei Rosen Tattoos ankommt, steht Ihrem Vorhaben theoretisch nichts mehr im Weg. Überlegen Sie sich einfach warum Sie eine Tätowierung dieser Art haben möchten und was sie ausdrücken soll. Anhand dessen können Sie gezielt Ihr Tattoo entwerfen.

Sie möchten ein Blumen Tattoo? Hier finden Sie die passenden Blumen Tattoo Vorlagen bzw. Blumen Tribal Tattoo Vorlagen!