Monster Tattoos - Auf / unter der Haut schlummernde Wesen

Monster Tattoo

Monster Tätowierungen schlummern nicht nur auf, sondern auch unter der Haut!

Monster haben viele verschiedene Gesichter. Grob lässt sich sagen, dass sie große, furchteinflößende und starke Wesen sind. Meistens kommen Monster in Horror oder Fantasy Geschichten vor. Nicht immer müssen sich Monster stark vom Menschen unterscheiden. Aus religiöser Sicht wurden früher auch Leute, die vom idealen Bild des Menschen abwichen, als Monster bezeichnet. Oft werden auch Mischwesen und Dämonen als Monster bezeichnet, da diese auch typische Monstereigenschaften bzw. ein entsprechendes Aussehen besitzen.

Als Mischwesen müssten streng genommen alle Wesen bezeichnet werden, welche mindestens aus zwei verschiedenen Tierarten bestehen oder zur Hälfte Tier und zur Hälfte Mensch sind. Bekannte Beispiele wären, die Meerjungfrau (Mensch und Fisch) und der Zentaur (Mensch und Pferd). Dämonen hingegen haben meist Tierköpfe bzw. ein tierisches Aussehen, aber gehen zum Beispiel wie Menschen auf zwei Beinen.

Mischwesen gab es bereits in der Steinzeit, was Höhlenmalereien belegen. Auch zur Zeit der ägyptischen Pharaonen gab es viele Götter, die einen Tierkopf hatten und auch die weltbekannte Sphinx hatte einen Löwenkörper. Aus der griechischen Mythologie stammen die auch heute noch bekannten und in vielen modernen Werken verwendeten Wesen wie die Zentauren oder auch Pegasos.

Das wohl bekannteste Monster ist das von Frankenstein. Weitere Monster wären King Kong, Godzilla, Werwölfe und Zombies. Für Ihr Tattoo können Sie natürlich eines dieser bekannten Wesen als Vorlage nehmen. Viele wählen jedoch ein Monster, dass es in dieser Form noch nicht gegeben hat. So bleibt vor allem die Individualität und Einzigartigkeit des Tattoos erhalten. Wenn Sie also künstlerisch begabt sind, entwerfen Sie Ihr Monster Tattoo doch einfach selbst. Falls Sie zwar eine tolle Idee haben, Ihnen aber das Zeichnen etwas schwer fällt, können Sie auch den Tätowierer um Hilfe bitten.

Ebenso besteht die Möglichkeit, dass Sie sich kein Monster stechen lassen, sondern ein Tattoo, dass Sie zum "Monster" macht. Damit ist nicht gemeint, dass Sie sich durch Tattoos bis zur Hässlichkeit verunstalten lassen. Im Gegenteil Sie lassen sich ein Kunstwerk stechen, das den Eindruck erweckt, als ob Ihre Haut aufgerissen wäre und sich darunter Schläuche, Drähte oder ähnliches befindet. Wenn in Ihnen ein kleines Monster schlummert, können Sie unter der aufgerissenen Haut auch ein Monster hervorschauen lassen.

Seit dem Krümelmonster und ähnlichen braven Wesen weiß jeder, dass Monster nicht zwangsläufig böse sein müssen. Dennoch ist die eigentliche und wahre Natur der Monster böse, was meist auch in Monster Tattoos erkennbar sein soll. Sie sollen abschrecken und gefährlich aussehen, damit ein starkes und raues Image vermittelt werden kann.

Sie möchten ein Teufel Tattoo? Hier finden Sie die passenden Monster & Teufel Tattoo Vorlagen!