Mond Tattoos - Als Sichel, Scheibe oder mit Mondgesicht

Mond Tattoo

Als Sichel, als Scheibe mit Mondgesicht - so setzt Du den Mond richtig in Szene!

Der Mond hat nicht nur Einfluss auf die Gezeiten, welche Ebbe und Flut verursachen, sondern auch auf den Menschen. Seit jeher werden zum Beispiel beim Ackerbau die Mondphasen berücksichtigt und auch viele andere Bereiche im Leben werden nach dem Mond ausgerichtet. So gibt es auch heute noch spezielle Mondkalender, welche einem sagen wann es am besten ist Pflanzen anzubauen, Haare zu schneiden oder sich bestimmter Hausarbeiten anzunehmen.

Wenn auch Sie an die Macht des Mondes glauben und deswegen ein Mond Tattoo möchten oder wenn Sie einfach von der Schönheit des leuchtenden Mondes am Sternenhimmel fasziniert sind, gibt es natürlich wie bei allen anderen Tattoo Designs viele Möglichkeiten den Mond in einem Tattoo Motiv besonders gut in Szene zu setzen.

Als erstes müssen sie sich für eine Mondform entscheiden. So gibt es den zunehmenden Mond (Sichel mit Wölbung nach rechts), den Vollmond (ganzer Kreis) oder auch den abnehmenden Mond (Sichel mit Wölbung nach links). Damit der Mond auch gleich als dieser erkannt wird, wählen die meisten nicht die Darstellung des Mondes als volle Kugel sondern, in seiner Halbkreis Form. Das heißt jedoch nicht, dass Sie auf die runde Darstellung verzichten müssen. Im Gegenteil, wenn Sie die charakteristischen Mondkrater in den Mond tätowieren lassen oder außen ein paar Sterne hinzufügen, wird jeder sofort wissen, dass es sich um den Mond handelt.

Vollmond - An Vollmond erwachen nicht nur die Werwölfe, sondern es gibt Studien, dass in Nächten mit Vollmond es allgemein häufiger zu merkwürdigen Vorfällen kommt oder das sich die Menschen seltsam verhalten. Zudem wirkt die große helle Kugel oft recht furchteinflößend, vor allem wenn sie mit dunklen Wolken durchzogen ist. Folglich kann ein Vollmond Tattoo zum Beispiel auch in Kombination mit einem Werwolf oder einem normalen Wolf etwas unheimlich wirken.

Mondfinsternis/Blutmond - Wenn die Erde das Licht der Sonne verdeckt kommt es zu einer Mondfinsternis, welche den Mond oft rot erscheinen lässt, woher auch der Name Blutmond kommt. Mit solch einem Blutmond können Sie eine Mondfinsternis auch in einem Tattoo realisieren und vielleicht auf ein Erlebnis anspielen, welches von anderen Ereignissen überschattet wurde oder im Verborgenen schlummert und darauf wartet wieder ans Licht zu kommen.

Mann im Mond - Die Krater, Ebenen und verschiedenen Oberflächenstrukturen des Mondes sind auch von der Erde aus sichtbar und lassen es so aussehen, als ob der Mond ein Gesicht hat. Auch in Tattoos kann ähnlich wie beim Motiv Sonne dem Mond ein Gesicht verliehen werden. Und da wir bereits beim Thema Sonne sind, stellt diese einen guten Kontrast zum Mond dar. Nicht gerade selten werden beide Himmelskörper in einem Tattoo Motiv miteinander abgebildet.

Dass der Mond wie auch die Sonne schon seit Jahrtausenden von enormer Wichtigkeit für den Menschen ist und eine tiefgründige Bedeutung hat, zeigen die zahlreichen Mondgötter wie die römische Göttin Luna oder Tecciztecatl bei den Azteken. Somit ist ein Mond Tattoo nicht nur schön anzusehen, sondern kann Ihrer Tätowierung auch die nötige Tiefe verleihen, die so gesehen noch eine größere Rolle spielt als die Optik alleine.

Sie möchten ein Mond Tattoo? Hier finden Sie die passenden Sonne, Mond und Sterne Tattoo Vorlagen!