Kopf Tattoos - Nicht nur für Glatzenträger

Kopf Tattoo

Goodby lange Mähne! Hallo kurz rasierter Schädel oder Glatze!

Beginnt man bei der Suche nach einem Platz für ein Tattoo ganz oben am menschlichen Körper, wäre der Kopf die erste mögliche Stelle, welche vielen jedoch nicht sofort ins Auge sticht, da sie für gewöhnlich von Haaren verdeckt wird. Nun, für Männer mit einer Glatze klärt sich dieses Problem von selbst und können mit einem Kopf Tattoo eine gute Alternative zur Haarpracht schaffen. Alle anderen müssen für ein Kopf Tattoo erst einmal Platz schaffen, was ganz konkret heißt: Die Haare müssen ab. Zumindest für das Stechen selbst muss die Haut ganz kahl geschoren werden. Später können Sie die Haare auch stoppelig oder sehr kurz tragen, da das Tattoo auch dann noch sichtbar bleibt.

Männer tragen öfter mal von sich aus eine Glatze oder rasieren lieber alles ab, bevor sie sich mit kahlen Stellen oder schütterem Haar ärgern müssen. Frauen hingegen fällt es schwerer sich von ihrer oft auch noch sehr langen Haarpracht zu trennen, zumal viele Frauen besonders viel Wert auf diese legen. So lässt sich sagen, dass Kopf Tattoos eher bei Männern beliebt sind, als beim weiblichen Geschlecht.

Abhängig davon für welches Design Sie sich entscheiden bzw. wie groß dieses sein soll, müssen Sie sich auch nicht gleich den ganzen Kopf kahl scheren. Zwar gibt es durchaus Motive, welche den ganzen Schädel bedecken, aber sie können auch kleinere Tattoos zum Beispiel seitlich über dem Ohr oder nur am Hinterkopf wählen, so dass gegebenenfalls nur seitlich die Haare abrasiert werden müssen. Inzwischen gibt es auch tolle Frisuren, die stellenweise kahlgeschorene oder recht kurz geschnittene Partien beinhalten, welche ein Tattoo durchscheinen lassen und Kopf Tattoos auch für Frauen interessanter machen.

Die Problematik mit den Haaren ist jedoch auch ein sehr großer Vorteil von Kopf Tattoos. So können Sie sich, vorausgesetzt Sie haben volles Haar, dieses einfach wieder wachsen lassen um das Tattoo zu verdecken, falls Sie einmal genug davon haben oder bestimmte Lebensumstände es verlangen. Bei Männern im fortgeschrittenen Alter wird diese Taktik jedoch schwierig, da aufgrund altersbedingten Haarverlustes am Ende vielleicht nur Teile des Tattoos noch verdeckt werden und andere Stellen sichtbar bleiben.

Bei der Gestaltung des Tattoos müssen Sie eigentlich nichts besonderes beachten, da Sie sich theoretisch jedes Design, welches Sie sich auch irgendwo anders tätowieren lassen können auch am Kopf passend ist. Aufgrund der runden Form des Schädels, bieten sich oben auf der Schädeldecke jedoch vor allem kugel- und kreisförmige Entwürfe an. Sie spielen gerne Billard oder Bowling? Oder sind ein Fußball Fan? Dann können Sie sich zum Beispiel auch eine kreisrunde Billardkugel oder einen Ball auf den Kopf tätowieren lassen.

An dieser Stelle muss jedoch erwähnt werden, dass Sie bei einem Kopf Tattoo nicht nur was das Abrasieren der Haare betrifft Stärke zeigen müssen, sondern auch was den Schmerz beim Tätowieren betrifft nicht zimperlich sein sollten. Die Kopfhaut über der Schädeldecke ist sehr dünn und der Knochen liegt direkt darunter. Somit erhöht sich auch das Schmerzpensum wie bei allen Stellen, die nahe am Knochen liegen um einiges und kann sich sehr unangenehm anfühlen.