Irische Tattoos - Glückbringende Kleeblätter und Kobolde

Irisches Tattoo

Es muss nicht immer Grün sein - Entdecke die Vielfalt Irlands!

Das wohl bekannteste irische Symbol ist das sogenannte Shamrok oder vereinfacht ausgedrückt das dreiblättrige Kleeblatt. Dieses steht in der Religion für die Dreifaltigkeit und wurde vom heiligen Patrick von Irland, dem auch heute noch am 17. März in Form des St. Patrick's Day gehuldigt wird, zur Erklärung der Dreifaltigkeit benutzt. Das dreiblättrige Kleeblatt ist somit das mitunter am häufigsten gestochene irische Tattoo und nicht zu verwechseln mit dem vierblättrigen Kleeblatt, das für Glück steht.

Klee hat neben dem religiösen Symbolismus auch noch andere Bedeutungen wie Abschied, Liebe und Lob. Er repräsentiert ebenso den Frühling und den Sommer. Vor allem in amerikanischen Gefängnissen kann es jedoch gefährlich sein ein Tattoo mit einem dreiblättrigem Kleeblatt zu tragen, weil es dort das Symbol der Aryan Brotherhood ist.

Ein weiteres irisches Tattoo Motiv ist das Keltenkreuz. Da die irische Vergangenheit mit der Besiedlung des Landes durch die Kelten beginnt, ist die irische Kultur stark durch die keltische geprägt.

Das Keltenkreuz unterscheidet sich von einem normalen Kreuz wie wir es aus dem Christentum kennen darin, dass um den Punkt, wo sich beide Balken kreuzen noch ein Kreis bzw. Rad befindet. Deshalb ist auch der Name Radkreuz anstelle von Keltenkreuz verbreitet. Wenn Sie sich für ein Keltenkreuz entscheiden, sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Balken nicht gleich lang sind, da sonst aus ihrem Tattoo ein Symbol aus der rechtsextremen Szene wird.

Weitere irische Designs wären zum einen in Verbindung mit der keltischen Vergangenheit die Harfe oder auch der Rundturm. Dieser ist zwar ein für Irland typisches historisches Bauwerk, da er aber bei Tattoos kaum eine Rolle spielt, soll er an dieser Stelle auch nicht weiter erläutert werden. Die keltische Harfe hingegen, welche neben dem Kleeblatt Wahrzeichen Irlands ist, findet sich immer wieder mal als Tattoo. Erkennt werden kann die keltische Harfe an dem geschwungen Bogen des Vorderbalkens. Oft werden bei Harfen Tattoos auch keltische Muster oder Verzierungen in den sonst aus Holz gefertigten Körper gezeichnet.

Ebenso ein typisch irisches Motiv oder in diesem Fall besser gesagt Wesen ist der Leprechaun. Dieses Kobold ähnliche Wesen hat meistens rote Haare, trägt grüne Kleidung und soll einen Goldschatz am Ende von einem Regenbogen bewachen. Die Bedeutung des Leprechauns kann sehr unterschiedlich sein. Für manche steht der Leprechaun nämlich für Geiz, andere sehen in dem Leprechaun hingegen einen Glücksbringer.

Hauptsächlich als Ring bekannt ist das Claddagh Symbol, welches aus einem Fischerdorf in Irland stammt und ein Herz, das mit einer Krone versehen ist und von zwei Händen gehalten wird darstellt. Dieses Zeichen für Liebe, Vertrauen und Loyalität kann auch in Form eines Tattoos dargestellt werden.

Was die Farbe irischer Tattoos betrifft, kann natürlich ganz klassisch einfach schwarz gewählt werden. So wie jedoch die Landschaften Irlands von einem satten Grün dominiert werden, ist auch bei vielen irischen Tattoos oft Grün in der Farbauswahl enthalten. Grüne Farbe kann einem Tattoo zusätzliche Bedeutung verleihen, da sie unter anderem ein Symbol für Hoffnung, Leben und Auferstehung ist.

Sie möchten ein irisches Tattoo? Hier finden Sie die passenden keltischen Tattoo Vorlagen und keltischen Buchstaben Tattoo Vorlagen!