Hals Tattoos - Der Reiz des (Halb-) Verdecktem

Hals Tattoo

Erwecke die Neugier anderer mit halbverdeckten Tätowierungen!

Nach Kopf und Gesicht kommt als nächstes der Hals und der Nacken in der Reihe an möglichen Tattoo Stellen. Zwar ist der Hals so gesehen auch immer präsent und sichtbar wie das Gesicht, im Gegensatz zu diesem hat man beim Hals jedoch mehr Möglichkeiten das Tattoo wenn nötig zu überdecken. Je nachdem wie tief die Tätowierung liegt bzw. wie groß sie ist, reicht vielleicht schon ein Rollkragen, ein Halsband oder ein Schal um das Tattoo vollständig zu verstecken. Noch einfacher ist es im Nacken, vor allem wenn Sie lange Haare haben. Hier können Sie gezielt entscheiden wann das Tattoo sichtbar sein soll, wenn Sie die Haare zusammenbinden oder hochstecken. Aber wir wollen nicht immer nur von verstecken reden, denn eigentlich will man sein Tattoo ja zeigen. Wenn Sie das Tattoo also immer und überall zeigen wollen, bietet sich eine entsprechende (Kurzhaar-)Frisur an.

Tattoos am Hals können sich seitlich befinden oder sich ähnlich wie Halsbänder auch um den ganzen Hals ziehen. Beliebte Varianten speziell für den Hals sind der Stacheldraht um den Hals oder auch Schmuckbänder und Schleifen, sowie an richtige Ketten erinnernde Motive, welche dann jedoch meist bis zum Oberkörper hinabreichen oder bereits zu diesem gehören, wenn sie realistisch aussehen sollen. Ansonsten lassen sich auch alle anderen allgemeinen Motive wie Tiere, Blumen, Totenköpfe und ähnliches einfach am Hals stechen.

Auch wenn sich Hals und Nacken Tattoos rein auf diese Körperstelle beschränken können, kommt es oft vor, dass diese Bereiche als Ausläufer für Tattoos von anderen Stellen dienen. So ziehen sich viele Rücken Tattoos hinten bis in den Nacken hoch oder auch von oben aus dem Gesicht und von unten beginnend mit der Brust reichen bei vielen Designs noch Ranken, Tribals oder andere Motive bis zum Hals.

Dies wird oft nicht nur wegen des benötigten Platzes bzw. der Form des Designs so gemacht, sondern ist ein bewusster Blickfang, der erzeugt wird. Denn auch wenn Männer im Sommer oder am Strand oben ohne herumlaufen, wo das ganze Tattoo sichtbar ist, tragen sie doch die meiste Zeit über zumindest ein T-Shirt.

Und wenn Sie schon mal ein Tattoo aus einem T-Shirt hervorstehen gesehen haben, wissen Sie wie sexy und mysteriös dies aussieht. Nicht gerade wenige würden gerne sehen was sich sonst noch alles unter dem störenden Stoff befindet. So gesehen ist ein Tattoo dieser Art eine gute Möglichkeit um die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts auf sich zu ziehen. Denn nicht nur Männer werden mit solchen Tattoos attraktiver, sondern auch Frauen können sich damit in eine geheimnisvolle Aura hüllen.