Buddhistische Tattoos - Mehr als nur Buddha Figuren

Buddhistisches Tattoo

Mehr als nur Buddha Figuren - Die Vielfalt buddhistischer Symbole!

Bei Buddhismus denken die meisten als erstes an asiatische Mönche mit kahlgeschorenen Köpfen und ihren orangen Kutten oder auch speziell an den Dalai Lama. Im Buddhismus wird versucht den Zustand der Erleuchtung zu erreichen, indem viel meditiert wird und grob ausgedrückt ein bescheidenes Leben im Einklang mit sich selbst und der Welt angestrebt wird. In einer Gesellschaft, die immer weniger auf andere Rücksicht nimmt und von Hektik, Gewalt und Katastrophen geprägt ist, ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen zu der Ruhe und Ausgeglichenheit, welche der Buddhismus verkörpert, hingezogen fühlen. Weltweit steigt die Anhängerzahl immer weiter, zumal der Buddhismus es nicht ausschließt noch einer anderen Religion anzugehören.

Aber auch viele, die mit den buddhistischen Lehren so gesehen nicht wirklich etwas zu tun haben stellen sich Buddha Statuen in die Wohnung oder entscheiden sich für ein buddhistisches Tattoo Motiv. Warum auch nicht, wenn sie die gleiche Überzeugung teilen, welche auch das Design repräsentiert?

Zu den bekanntesten Symbolen im Buddhismus gehört der Buddha selbst. Dabei muss jedoch zwischen dem schlanken und anmutig aussehenden Siddhartha Gautama, der in meisten Fällen auf Lotosblumen sitzt und dem eher dicklichen und lustigen Gesellen unterschieden werden. Während erster für Askese, also Disziplin, Tugend und Erleuchtung steht, ist zweiter eher ein Symbol für Glück, da der Buddhismus als auch Weg zum Glück angesehen wird.

Ashtamangala - Asthamangala sind heilige Symbole, die Glück bringen sollen und sich je nach Religion etwas voneinander unterscheiden. Im Buddhismus gehören das Schneckenhorn, der Endlose Knoten, das goldene Fischpaar, die Lotosblüte, der Sonnenschirm, das Weihwassergefäß, das Rad und das Siegesbanner zu den Motiven und bieten sich somit auch für ein buddhistisches Tattoo an. Jedes Design hat natürlich seine eigene ganze spezielle Bedeutung.

- Schneckenhorn: buddhistische Lehren
- Endlose Knoten: Wichtigkeit zwischen der geistigen Gesinnung und dem Handeln
- Fischpaar: Glück und Furchtlosigkeit
- Lotosblume: Reinheit und Befreiung
- Sonnenschirm: Schutz vor Krankheiten
- Weihwassergefäß: gesundes und langes Leben
- Rad: unterschiedliche Bedeutung, u.a. für Chakra (Energie)
- Siegesbanner: Sieg, Verunreinigung überwinden

Khata - Aber auch in den Praktiken und Traditionen des Buddhismus kann man tolle Designs ableiten. So wäre auch der Khata, der weiße Schal, den man zur Begrüßung überreicht und für ein reines Herz steht eine Möglichkeit. Diesen könnten Sie sich zum Beispiel um den Arm gewickelt tätowieren lassen.

Dann gäbe es noch die internationale Buddhistische Flagge, den Samsara (Kreislauf des Lebens), der jedoch sehr aufwendig wäre um ihn in Form eines Tattoos auf die Haut zu bringen und vieles mehr, das sich auf die vier Edlen Wahrheiten, sowie den Achtfachen Pfad beziehen.

Sie möchten ein religiöses Tattoo? Hier finden Sie die passenden religiösen Tattoo Vorlagen!