Body Art Tattoos
 
 
Startseite
 
 
Eigenes Tattoo
 
Tattoo Alternativen
 
Tattoo Entscheidung
 
Tattoo Fotos
 
Tattoo Motive
 
Tattoo Stellen
Arm
Bodysuit
Fuß
Handgelenk
Knöchel
Sleeve
Steißbein
 
Tattoo Vorlagen
 
Tattoo Wahl
 
Tattoo Wissenswertes
 
Tätowieren lernen
 
Alle Themen
 

Tattoo Stellen

Die Arme bieten verschiedene Möglichkeiten für Tattoos. Während die meisten sich ein Tattoo am Oberarm stechen lassen, gibt es auch noch besondere Formen wie das Handgelenk Tattoo und das Sleeve Tattoo. Bei letzterem wird die Haut vollständig bedeckt, so dass keine Haut mehr zu sehen ist.

Ihre Füße können Sie mit einem Fuß Tattoo oder einem Knöchel Tattoo schmücken. Das Fuß Tattoo ist jedoch nicht nur auf den Fuß begrenzt, sondern kann auch die Zehen, den Knöchel und die Wade miteinbeziehen.

Der Rücken bietet vor allem Raum für großflächige Tattoos. Spezielle Tattoos, die am Rücken gestochen werden sind Steißbein Tattoos (unterer Rücken). Diese Tattoos sind jedoch eher bei Frauen beliebt, da sie die Sinnlichkeit des weiblichen Körpers erhöhen.

Tattoo Stellen im Überblick

Arm TattoosArm Tattoos - Der Arm ist die Körperstelle, an der sich die meisten ein Tattoo stechen lassen. Bevorzugt wird zudem der Bereich des Oberarmes gewählt, wobei es auf dem Arm noch viele andere Möglichkeiten und sogar speziell für den Arm gedachte Tattoo Designs gibt...

Bodysuit TattoosBodysuit Tattoos - Anstatt die Stellen aufzuzählen an denen sich ein Bodysuit befindet ist es kürzer die Stellen zu nennen, die nicht tätowiert sind. Ein klassisches Bodysuit Tattoo bedeckt den ganzen Körper bis auf den Kopf, die Hände und die Füße...

Flügel TattoosFlügel Tattoos - Flügel Tattoos werden normalerweise am Rücken gestochen und sind oft sehr realistische Tätowierungen, so dass die Tattoos wie echte Flügel aussehen. Als Alternative können Wesen oder Tiere mit Flügeln an anderen Stellen gestochen werden...

Fuß TattoosFuß Tattoos - Fuß Tattoos sind Tattoos, die sich am Fuß befinden und diesen optisch aufwerten. Dabei kann sich die Tätowierung von den Zehen über den Knöchel bis zur Wade erstrecken. Fuß Tattoos sind vor allem an Frauenfüßen wahre Hingucker...

Handgelenk TattoosHandgelenk Tattoos - Handgelenk Tattoos sind leicht zu verstecken. Da das Handgelenk jedoch eine sehr empfindliche Stelle ist, kann es sehr schmerzhaft sein sich dort ein Tattoo stechen zu lassen. Doch das fertige Ergebnis ist die vorangegangenen Umstände in jedem Fall wert...

Knöchel TattoosKnöchel Tattoos - Knöchel Tattoos setzen wie die Fuß Tattoos optische Akzente, die viele Blicke auf sich ziehen. Doch wie Handgelenk Tattoos neigen Sie dazu etwas schmerzhafter zu sein, da sie sich in der Nähe des Knochens befinden. Die Größe und Form hängt ganz alleine von Ihrem Geschmack ab...

Sleeve TattoosSleeve Tattoos - Sleeve Tattoos werden vor allem an den Armen gestochen und verdecken die komplette Haut. Das heißt, das Tattoo befindet sich nicht nur auf der Außenseite des Armes, sondern bedeckt diesen oder einen Teil des Armes komplett...

Steißbein TattoosSteißbein Tattoos - Das Steißbein Tattoo ist ein typisches Frauen Tattoo. Von vielen wird es auch als "Arschgeweih" verschmäht. Dennoch ist ein Steißbein Tattoo eine sinnliche und anziehende Verzierung des Körpers, welche die weibliche Figur betont und dieser Stelle einen ganz besonderen Reiz verleiht...

So gesehen gibt es keine Stelle am Körper, welche mit Haut bedeckt ist und die nicht tätowiert werden kann. Ebenso passen die meisten Tattoo Designs an jede Körperstelle, während es wiederum auch bestimmte Motive und Formen gibt, die für bestimmte Stellen gedacht sind.Was die beste Tattoo Stelle für Ihr Tattoo ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Im folgenden finden Sie jedoch mehr oder weniger alle Stellen für ein Tattoo und was Sie bei den Platzierungen gegegebenenfalls beachten sollten. Es beginnt mit dem Kopf und hört mit den Zehen auf.

Kopf - Kopf Tattoos sind nur sichtbar, wenn Sie die Haare am Kopf entweder ganz abrasiert haben oder sehr kurz tragen. Da Frauen eher dazu neigen die Haare lang oder zumindest länger als kurz stopelig zu tragen, ist diese Tattoo Art bei Frauen weniger verbreitet. Andererseits ist es auch von Vorteil, dass nur die Haare etwas länger wachsen müssen, damit das Tattoo versteckt werden kann. Das Tattoo kann die Schädeldecke, als auch zum Beispiel seitlich am Kopf über den Ohren platziert werden. Da die Kopfhaut sehr dünn ist und sich somit nahe am Schädel befindet, kann sich das Tätowieren sehr unangenehm anfühlen.

Gesicht - Im Gesicht sind kosmetische Tätowierungen, auch unter Permanent Make-Up bekannt, aber auch normale Tattoos möglich. Tätowierungen im Gesicht sollten noch gründlicher überlegt sein als normale Tätowierungen, da Sie von nun an bei jedem Blick in den Spiegel das Tattoo vor Augen haben werden. Meistens wird im Gesicht der Schläfenbereich oder seitlich des Kiefers, wenn zum Beispiel Tattoos sich vom Hals bis ins Gesicht erstrecken, gewählt.

Nacken/Hals - Wie schon bei Kopf Tattoos erwähnt, ist ein Tattoo im Nacken nur dann sichtbar, wenn eine Kurzhaarfrisur getragen wird oder die Haare hochgebunden sind. Ein besonderer Blickfang sind Tattoo Designs, welche sich den Hals hochranken. Für die Wirkung kann das Tattoo schon am Rücken oder Brustkorb beginnen, muss aber nicht.

Rücken/Schultern - Aufgrund der großen Fläche, die für das Tattoo zur Verfügung steht, bieten sich große, sich breit ausweitende Designs an, welche sich bis über die Arme erstrecken oder sich bis um den Bauch oder Brustkorb schlingen können. Für Rücken und Schultern werden auch gerne realistische Flügel Tattoos gewählt, welche aussehen als ob Sie richtige Flügel hätten.

Arme/Achselhöhlen/Handgelenk - Alles über Arm und Handgelenk Tattoos erfahren Sie auf den speziellen Seiten für diese Tattoo Stellen. Was Achselhöhlen angeht ist dies ein weniger geeigneter Platz für Tattoos. Deswegen werden sie auch nur dann tätowiert, wenn zum Beispiel Ganzkörper/Bodysuit oder auch Sleeve Tattoos gestochen werden, welche komplett die Arme und Teile des Oberkörpers bedecken sollen.

Brustkorb/Rippen - Aufgrund der ebenen und großen Fläche sowohl für Männer als auch Frauen eine gute Tattoo Stelle. Vor allem symmetrische Designs eignen sich hier gut. Je näher Sie an den Rippenbereich kommen, desto schmerzhafter wird die ganze Angelegenheit.

Brüste/Brustwarzen - Schwangerschaft, Gewicht Zu- und Abnahme sowie der natürliche Alterungsprozess führen zu Veränderungen der Brust und würden somit auch das Tattoo Design zerstören, vor allem wenn Sie von Natur aus größere Brüste haben. Brustwarzen sind auch für die Männer interessant, da auch Männer auf der Brust Tattoos bekommen. Da diese Stellen sehr klein sind, werden sie bei Tattoos normalerweise ausgelassen, ohne dass es auffällt.

Bauch - Wenn Sie unter Gewichtsschwankungen leiden oder vorhaben schwanger zu werden, ist der Bauch ein absolutes No-Go. Durch das Ausdehnen der Haut wird auch das Tattoo verzogen und verzerrt. Selbst wenn Sie wieder abnehmen, wird das Tattoo nicht mehr so aussehen wie vorher. Das gilt auch für Männer, nur weil Sie jetzt vielleicht stolzer Träger eines Six-Packs sind, entwickelt sich im Alter oft das Six-Pack zum Bierfass ;-) Der Bauch bietet zwar viel Platz und ist leicht zu erreichen, ist jedoch schwer zu tätowieren, weil die Haut sehr weich ist, da kein stützender Untergrund vorhanden ist.

Unterleib/Genitalien - Der Unterleib bzw. Schambereich ist bei Frauen sehr beliebt um die Sinnlichkeit und den erotischen Reiz dieser Stelle noch mehr zu erhöhen. Nicht jeder Tätowierer ist bereit ein Tattoo im Genitalbereich zu stechen. Dennoch gibt es für beide Geschlechter (Penis bei Männern, Venushügel und Schamlippen bei Frauen) diese Möglichkeit. Geschmackssache.

Oberschenkel/Hüften - Vor allem beim weiblichen Geschlecht sehr beliebt. Tattoos an dieser Stelle lassen sich zum einen leicht verstecken und zum anderen mit entsprechender Bade- bzw. Sommerbekleidung gut zur Schau tragen. Mit dem richtigen Design wirken sie sehr sinnlich und anziehend auf das andere Geschlecht.

Waden - Bei starker Körperbehaarung sind die Waden als Tattoo Stelle nicht zu empfehlen, außer Sie rasieren sich regelmäßig. Ansonsten kann die Sichtbarkeit des Tattoos beeinträchtig werden. Sie können sich Ihr gewähltes Tattoo Design auf eine Wade oder auch identisch auf beiden Waden das gleiche Tattoo stechen lassen.

Knöchel - Knöchel Tattoos können innen oder außen oder auch um den ganzen Knöchelbereich angebracht sein.

Füße/Zehen - Fuß Tattoos sollten eher nicht an den Fußsohlen gestochen werden, da Sie dort nur schwer lange erhalten werden können. Die Zehen werden oft bei Fuß Tattoos miteinbezogen. Aber auch Tattoos ausschließlich an den Zehen sind möglich, zum Beispiel Zehenringe oder ähnliches.

 

 

Copyright 2014 Body Art Tattoos Kontakt | Impressum | Über uns | AGB